Staublaus

Die Staublaus wird bis zu 2 mm lang und ist meist hell gefärbt. Hin und wieder kommen jedoch auch dunkel gefärbte Exemplare vor. Die Staublaus kann Fraßschäden an Tapeten, Akten, Büchern und anderen Papierwaren verursachen. In nicht ausreichend getrockneten, feuchten Neubauten und in frisch tapezierten Räumen kann sich die Staublaus unter Umständen massenhaft vermehren. Die Tiere fressen hier den kaum sichtbaren Schimmelpilzrasen von den Tapeten. Die Staublaus begünstigt daneben den Verderb von zu feucht gelagerten Lebensmitteln. Daneben kann sie Textilien und Matratzenfüllungen schädigen.

» zurück zum Schädlingslexikon