Deutsche Wespe

Die deutsche Wespe wird zwischen 13 und 20 mm groß und ist charakteristisch schwarzgelb gefärbt. Ihr Kopfschild trägt ein bis drei schwarze Punkte. Deutsche Wespen bauen Nester, die aus einer papierähnlichen Masse bestehen. Im Frühling findet man Wespen nur vereinzelt vor, da lediglich die Königinnen eines Wespenvolks überleben. Erst im Laufe des Sommers schlüpfen aus den Eiern der überwinterten Königin die Arbeiterinnen, die dann ausschwärmen. Wespen fressen neben süßen Lebensmitteln wie Kuchen, Obst, Säften und Marmeladen auch Fleisch an, da sie auf die Aufnahme von tierischem Eiweiß angewiesen sind. Ein Wespenstich ist sehr schmerzhaft. Für Allergiker kann er sogar noch gefährlicher werden. Eine Wespennestentfernung sollte man daher nicht selbst vornehmen, sondern die professionelle Entfernung einem qualifizierten Schädlingsbekämpfer überlassen.

» zurück zum Schädlingslexikon